Current Faves

Fair, Nachhaltig und Bewusst – Warum dieser Modetrend die meiste Aufmerksamkeit verdient

Beige- und Naturtöne für mehr Nachhaltigkeit

Der Trend in diesem Jahr geht eindeutig zu Beige- und Naturtönen zurück und das nicht nur, weil es schön aussieht. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und wie man einen Beitrag zur Erhaltung unserer Natur leisten kann.

Ich muss gestehen, ich habe in Sachen Mode wirklich selten darauf geachtet, woher meine Klamotten sind, wo sie produziert werden oder welche Materialien sie beinhalten. Für mich stand nur im Vordergrund wie es aussieht und natürlich wie erschwinglich das Teil ist.

Ein kleiner Beitrag kann großes bewirken

Allerdings muss ich zugeben, dass sich diese Einstellung mit dem Alter ändert. Oh Gott, ich werde wohl wirklich alt!? Aber ich freu mich darüber, denn ich werde mir viel Bewusster über die Dinge, die ich tue und was sie auslösen. Auch ich habe immer mehr und mehr das Bedürfnis, einen guten Beitrag für die Erhaltung unseres Planeten zu leisten. Dabei fühle ich mich überhaupt nicht schlecht, dass es nicht schon immer so war – ganz und gar nicht. Vielmehr denke ich, dass es total wichtig ist, diese Entwicklung selbst zu erfahren, bewusst. Sich selbst dazu zu entscheiden, etwas für die Zukunft unser Aller zu tun.

Das soll auch nicht bedeuten, dass ich jetzt Vegetarisch oder gar Vegan leben möchte oder nur noch nachhaltig produzierte Klamotten kaufe. Schon mit den kleinsten Handlungen kann man viel für den Erhalt unseres Planeten tun.

Mein Anfang beginnt darin, dass ich meine eigene Tasche mit zum Einkaufen bringe und mir nicht jedesmal eine kaufen muss. Eine Kleinigkeit, die mir sogar Geld erspart und ich so einen guten Beitrag leisten kann. Außerdem achte ich darauf woher das Fleisch kommt, welches ich kaufe und wie die Tiere dort gelebt haben. Dieses Fleisch ist natürlich etwas kostspieliger, aber so kann ich einen kleinen Beitrag leisten, der mir nun wirklich nicht weh tut. Diese Liste könnte ich natürlich noch weiter führen, aber ich wollte nur deutlich machen, dass es wirklich mit Kleinigkeiten beginnt und wir damit bereits einen großen Beitrag leisten können – Jeder von uns.

Nachhaltige Mode – Die Bonprix Sustainable Collection

Auch in der Mode kann durch ein wenig umdenken so viel Bewirkt werden, doch dafür müssen wir uns informieren. Vielen von uns ist gar nicht bewusst, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche ist, weil wir nichts über die Herstellungsprozesse wissen. Bonprix.de hat sich diesem Thema angenommen und will mit ihrer Sustainable Collection nicht nur Nachhaltige und Faire Mode zu günstigen Preisen anbieten, sondern auch über das Thema Nachhaltigkeit informieren.

Preisbewusst und Verantwortungsbewusst ist für die meisten leider noch ein Gegensatz. Bonprix bieten jedoch mit ihrer Sustainable Collection jedem Geldbeutel die Möglichkeit, einen Beitrag für ein Nachhaltigen Konsum zu leisten. Im Fokus stehen ein Faires Miteinander und der Schutz der Umwelt in den Produktionsländern sowie in den Vertriebsländern. Hierfür werden stetig alle Prozesse angeschaut, die Verbesserungen für den Erhalt unserer Umwelt vertragen können und anschließend entsprechend optimiert.

Natürlich und Wassersparend Färben

Die Stoffe der Sustainable Collection sind mit Natürlichen Farbstoffen gefärbt, gewonnen aus Zitronenschalen, Rosenblüten und Lavendel. Nachhaltigkeit bedeutet selbstverständlich auch Wassersparend, daher spart Bonprix.de im Färbeprozess von Denim einen Schritt in der Vorverhandlung ein und spart somit 15% Wasser ein. Mehr dazu hier.

Materialien

Um Nachhaltige Mode herzustellen sollte auch nachwachsende Rohstoffe und recycelte Materialien gesetzt werden. Bei Bonprix.de müssen daher alle Nachhaltigen Kleidungsstücke mindestens 30% nachhaltige Fasern enthalten.

„TENCEL™ Lyocell“  ist eine weiche Zellulosefasser welche aus nachhaltig angebautem Holz gewonnen wird. Diese Faser ist total angenehm auf der Haut, hat einen kühlenden Effekt und kann Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen. Für die Herstellung dieser Faser werden nur Wasser, Zellstoff und unbedenkliche Lösungsstoffe eingesetzt, von denen 99% wieder zurück gewonnen werden. Ihr merkt also, die Faserherstellung von TENCEL™ Lyocell ist mehr als nur umweltfreundlich.

Nachhaltig muss nicht immer „natürlich“ bedeuten, sondern vielmehr Energie- und Rohstoffsparend. So stecken beispielsweise in einer Jeans aus recyceltem Polyester ganze 8 Plastikflaschen. Die sogenannten PET Flaschen werden gesammelt, gesäubert, zerkleinert, geschmolzen und anschließend zu einer Polyester Faser verarbeitet. Somit wird kein neues Erdöl zur Herstellung benötigt, weniger CO2 ausgestoßen und weniger Chemie eingesetzt.

Für die Sustainable Collection wird außerdem stets eine von drei umweltschonenden Baumwollsorten verwendet, bestehend aus Recycelter Baumwolle, Bio Baumwolle und Cotton made in Africa. Dies ist eine Initiative, die über einer Millionen Kleinbauern in Afrika zeigt, wie man Baumwolle effizient und umweltschonend anbaut.

Step by Step

Wir wissen alle, kleine Handlungen können großes bewirken. Also lasst uns alle gemeinsam klein Anfangen und gutes für unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder tun. Ich bin wirklich total froh, dass ich mich durch diese Kooperation ein wenig mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Mode auseinandersetzen durfte, denn ich habe neue Einblicke bekommen und somit auch neue Ansichten. Natürlich ist es auch in meinem Interesse, unserer Umwelt nicht mehr zu schaden, doch oft liegt es einfach an dem Mangel der Informationen über diese Themen. Ich freu mich daher umso mehr, euch mit ein paar Informationen zu diesem Thema zu versorgen und hoffe sehr, dass ich bei dem einen oder anderen Interesse wecken konnte.

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.